Ostfriesenblut

Der zweite Teil der Ann Kathrin Klaasen Reihe

Ein Mordsspiel

Ein Unbekannter legt Ann-Kathrin Klaasen eine Leiche vor ihr ostfriesisches Einfamilienhaus. Die Person, Regina Orth, ist keines natürlichen Todes gestorben, obwohl im Totenschein Tod durch Herzversagen angegeben wurde. Doch noch während Kommissarin Ann-Kathrin Klaasen im Umfeld der Toten ermittelt, erhält sie Hinweise auf das nächste Opfer des Mörders.

Offenbar ist sie Teil eines Spiels, dessen Regeln sie noch nicht kennt.

In Ostfriesenblut verwischt die Trennungslinie zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch. Zwischen den Zeilen werden existenzielle menschliche Fragen gestellt.

Norddeich war ein friedlicher Urlaubsort an der Nordseeküste. Hier wurden keine Touristen beim Baden vom Weißen Hai attackiert und auch keine Frauen von Parkplätzen entführt. So hatte man bisher gedacht …

  • Fischer Taschenbuch, Februar 2008, 7. Auflage
    Umfang 328 Seiten, broschiert
    Bestellen (amazon) ISBN 978-3-596-16668-8
  • als Hörbuch
    Verlag Jumbo Neue Medien, April 2008
    Umfang 3 CDs
    Bestellen (JUMBO) ISBN 3-8337-2127-8

Hörprobe

Leseprobe

Pressestimmen